Grafenegg Blog

Die isländische Komponistin Anna Thorvalsdóttir und ihre Komposition «Metacosmos» © Saga Sigurdardottir

Die isländische Komponistin Anna Thorvaldsdóttir und ihre Komposition «Metacosmos» © Saga Sigurdardottir

Naturgewalten im isländischen Metakosmos

Die gewaltigen Naturspektakel Islands in einem musikalischen Stück vereint. Im Blogbeitrag führt Musikwissenschafter und Journalist Christian Heindl an das Stück «Metacosmos» der isländischen Komponistin Anna Thorvaldsdóttir heran.

Mit Paukenschlag ins neue Jahr. © Teresa Grassinger

Mit Paukenschlag ins neue Jahr. © Teresa Grassinger

Melodie des Jahreswechsels

Ob Paukenschlag oder sanftes Hinübergleiten – der Jahreswechsel verliert nie an Zauber und Hoffnung. Die Autorin, Sozialarbeiterin und Bloggerin Jaqueline Scheiber, auch bekannt als «Minusgold», erzählt von der Melodie, die jedem Jahresende, vor allem aber Jahresbeginn, innewohnt.

Christmas around the world

Wie feiern Menschen in anderen Ländern Weihnachten? Jonas Kaufmann, Miranda Cuckson, Bomsori Kim und Venla Lahti führen via Blog und Podcast durch die Traditionen ihrer Heimatländer.

Nussknacker als weihnachtliches Symbol vor Schloss Grafenegg © Foto Fally

Advent trotz allem

Advent ist eine Zeit, in der es oft stressig abläuft. Der Alltag übermannt einen und man verliert den Blick für das Wesentliche. Die Autorin Vea Kaiser schreibt über die Freude, die sie dennoch für die 5. Jahreszeit empfindet – immerhin ist Advent nur einmal im Jahr, trotz allem.

Das Auditorium zeichnet sich durch ausgeklügekte Akustik aus. © Werner Kemetisch/PhotoWerk

Akustik in Grafenegg: Musik trifft Physik

Beim Klang am Wolkenturm wird nichts dem Zufall überlassen. Physikalische Phänomene aus dem Gebiet der Raumakustik verhelfen dem Publikum zum perfekten Hörgenuss. Wie die Open-Air-Bühne Wissen aus der Antike mit modernster Technik vereint, lesen Sie hier.

Die 15. Festival-Eröffnung am Wolkenturm © Sebastian Philipp

15 Jahre Grafenegg

Wie kam die Musik nach Grafenegg? Und wie wurde aus einem kleinen Geheimtipp eine renommierten Top-Destination für Musikbegeisterte aus Nah und Fern? Anlässlich der 15. Saison in Grafenegg blicken wir in diesem Beitrag auf die Gründungs- und Entwicklungsgeschichte zurück.

Mentaltrainerin Dinka Migić-Vlatković © Michael Giefing

«Wie die Tonleiter ist auch Mentaltraining Teil der Übung»

Konzerte sind nicht nur eine künstlerische Herausforderung – sie erfordern auch ein hohes Maß an mentaler Stärke. Das EUYO hat deshalb während der diesjährigen Residenz in Grafenegg die Psychologin und Psychotherapeutin Dinka Migić-Vlatković als Mentaltrainerin an der Seite. Lesen Sie hier das Interview mit der Expertin.

© Grafenegg

Zehn Gründe zur Vorfreude auf Grafenegg

Vorfreude ist die schönste Freude! Grafenegg ist für viele Menschen rund ums Jahr ein Sehnsuchtsort. Worauf sie sich am meisten freuen, wenn sie an Grafenegg und seine einmalige Atmosphäre denken, lesen Sie hier.

© Toshio Hosokawa

Musik und Natur(katastrophen)

Die Natur wird in Japan seit jeher als Segen und Bedrohung gleichermaßen wahrgenommen. Diese Ambivalenz spielt im Schaffen von Toshio Hosokawa eine große Rolle. Der angesehene Musiker ist 2021 Composer in Residence des Grafenegg Festivals und leitet den Composer-Conductor-Workshop INK STILL WET. Im Blog-Beitrag, Wiedergabe eines Vortrags vom Musikfestival Bern, stellt er sich selbst vor.

© Grafenegg

«Die Dunkelheit verstört uns nicht»

Ton Koopman stimmt in Grafenegg – ohne Publikum – mit zwei bedeutenden Choralkantaten von Johann Sebastian Bach auf das Weihnachtsfest ein, ergänzt um die dritte Orchestersuite mit dem berühmten «Air». Und am Ende geht es nochmals hoch her: Händels spritzige «Feuerwerksmusik» beschließt das stimmungsvolle Programm, das im Auditorium aufgezeichnet und am 13. Dezember auf ORFIII und in Radio Niederösterreich ausgestrahlt wird. Lesen Sie mehr darüber!